News Blog

--------------------------------

MiFID II-Aufzeichnung für Kommunikationsdienstleister

CreaLog Call Recording jetzt auch bei Monaco Telecom im Einsatz

Telefonische Beratungsgespräche zwischen Kunden und Bankmitarbeitern über Mobilfunk oder Festnetz sind unbedingt aufzuzeichnen. Das schreibt die europaweite Finanzmarktrichtlinie MiFID II seit 2018 vor. Eine Lösung für die gesetzeskonforme Aufzeichnung (Taping) solcher Gespräche hat sich europaweit durchgesetzt: CreaLog Call Recording.

Mehr als zehn international tätige Telekommunikationsunternehmen setzten bereits auf die intelligente Lösung des Münchner Telco-Spezialisten CreaLog und entwickeln auf dieser Basis neue Geschäftsmodelle für den gesamten Finanzsektor. Zu den Anwendern gehören die Deutsche Telekom in insgesamt sieben europäischen Ländern, A1 Telekom in Österreich oder Swisscom in der Schweiz.

Aktuell hinzugekommen ist gerade Monaco Telecom. Der Anbieter konnte schon kurz nach Implementierung und Start der netzbasierten Call Recording-Lösung drei namhafte Banken im Fürstentum als Kunden gewinnen.

Keine App, keine Installationen, volle Compliance

CreaLog Call Recording funktioniert mit allen Endgeräten und zeichnet auf Wunsch auch SMS und MMS auf. Es benötigt weder eine App noch zusätzliche Installationen. Vor dem Gesprächsbeginn erfolgt eine Ansage, die über die gesetzliche Aufzeichnungspflicht für diese Verbindung informiert. Die Kommunikation der Gesprächspartner wird dann in zwei getrennten Datenströmen erfasst und in den beiden Tonkanälen einer Stereo-Audiodatei gespeichert.

Business Continuity im Blickpunkt

Die herkömmlichen Festnetz-Anrufaufzeichnungssysteme sind durch Katastrophen wie die aktuelle Corona-Pandemie gefährdet. Sie schränken auch die Möglichkeiten der Mitarbeiter ein, im Home-Office ihre Kunden weiter gesetzeskonform zu beraten. Aber dank CreaLog Call Recording können Finanzinstitute ihre Teams mobilisieren und effektive Business Continuity-Pläne entwickeln.

Realisation mit PostgreSQL-Datenbank

Im Einsatz bei Monaco Telecom ist das schlanke und hochsichere Datenbankmanagementsystem (DBMS) PostgreSQL, das von der aktuellen CreaLog Plattform 7 vollständig unterstützt wird. PostgreSQL eignet sich hervorragend für den Business-Einsatz auch in virtualisierten Umgebungen. Durch Erweiterungen und Forks für Clustering, Replizierung und Hochverfügbarkeit sowie dem parallelen Einsatz und Abgleich verteilter Datenbank-Server erfüllt es alle wichtigen Anforderungen an den Einsatz. Hinzu kommt der Wegfall von Lizenzkosten, da es sich um eine Open-Source-Software handelt, die bereits seit 1997 von einer kompetenten Community ständig weiterentwickelt wird.

Weiterführende Links

CreaLog Case Study Mobile Call Recording bei Monaco Telecom

CreaLog Mobile Call Recording bei der Deutschen Telekom:

https://geschaeftskunden.telekom.de/startseite/mobilfunk/mobile-loesungen/391176/mobile-communication-recording.html)

CreaLog Call Recording bei A1 Telekom Austria:

www.a1.net/call-recording

CreaLog Voice Recording bei Swisscom:

www.swisscom.ch/de/business/enterprise/angebot/enterprise-mobile/mvr.html

Mehr Informationen zu Call Recording auf der CreaLog Website.

Monaco Telecom ist der etablierte Netzbetreiber des Fürstentums Monaco, der Festnetz-, Internet-, TV- und Mobilfunkdienste sowie internationale Datenkonnektivität, Housing und Cloud-Dienste anbietet. Monaco Telecom hat ein starkes technologisches Konzept für die Telekommunikation entwickelt: Im Juli 2019 führte Monaco Telecom als erster Betreiber 5G mit landesweiter Abdeckung ein; und im Festnetz bietet Monaco Telecom allen Haushalten 1Gb-Zugang. Monaco Telecom besitzt Epic, den führenden alternativen Betreiber in Zypern, und Vodafone Malta, den führenden Mobilfunkbetreiber in Malta. Monaco Telecom befindet sich im Besitz der Regierung von Monaco und der NJJ Holding, einer europäischen Familie von Telekommunikationsunternehmen, die sich aus führenden Betreibern auf den Märkten von Monaco (Monaco Telecom), der Schweiz (Salt), Irland (Eir), Zypern (Epic) und seit kurzem auch Malta zusammensetzt. Die NJJ Holding ist im Besitz des französischen Unternehmers Xavier Niel, der auch IliadFree kontrolliert, ein führendes Telekommunikationsunternehmen in Frankreich und Italien. www.monaco-telecom.mc

 

CreaLog MCR
Hohe Sicherheit im Netz: Alle relevanten Gespräche werden direkt im Call Recording-System nach dem Public-Private-Key-Verfahren zum Schutz vor Missbrauch verschlüsselt. Die Unveränderbarkeit der Daten ist dabei jederzeit sichergestellt, der private Schlüssel befindet sich ausschließlich beim Mandaten, zum Beispiel der Bank. Die Recherche von Gesprächsaufzeichnungen erfolgt gezielt nach Datum oder Gesprächspartnern. Nur autorisierte Personen können auf die Daten zugreifen.
Chat
Bitte abonnieren Sie unseren vierteljährlichen Newsletter!